Signographie : Die Welt der Zeichen

Zeichen · Symbole · Notationen · Schriften · Signets
switch to english

Perspektiven der Signographie

Die Zeichen der Zeit (er)kennen

von Andreas Stötzner 

Die Schrift- und Zeichensysteme der Welt geraten mit zunehmender Intensität in das Blickfeld der Öffentlichkeit, die in immer stärkerem Maße durch weltweit vernetzte Kommunikation geprägt ist. In allen Bereichen entstehen neue Zeichen, unbekannte Schriften werden entdeckt und dokumentiert, neuartige Zeichensysteme werden erfunden und der öffentliche Raum wird immer mehr durch eine Vielfalt graphischer Zeichen bestimmt. Veränderungen im Gebrauch bestehender Zeichen zeugen von kulturellem und sozialem Wandel. Diversität und Komplexität der zeichengestützten Kommunikation nehmen ständig zu. Mit Unicode ist erstmals ein einheitlicher Standard für die Kodierung aller Zeichen der Welt im Entstehen.

In diesem vielschichtigen Prozeß treten aktuell eine Menge von Fragestellungen auf, die das bisherige Fehlen einer allgemeinen graphowissenschaftlichen Grundlage offenbaren. Diese Lücke könnte durch die Signographie ausgefüllt werden. Die zeichengestützte internationale Kommunikation befindet sich in einer dramatischen Umbruchphase, die vor allem durch zwei Perspektiven bestimmt wird: zum einen die digitale Kodierung sämtlicher Schriften der Welt auf einer einheitlichen Grundlage (ISO 10646/Unicode), zum anderen eine zunehmende Bedeutung nichtalpabetischer Zeichensysteme in unterschiedlichsten Bereichen. Sprach- und Schriftforscher fördern immer wieder unbekannte Zeichenwelten zutage, in technischen Sparten und im öffentlichen Raum sind z.T. umfangreichste ideographische Zeichensysteme in Gebrauch, die sich ständig weiterentwickeln. Die Internationalisierung und zunehmende Verflechtung regional oder systematisch verschiedener Zeichenkulturen in der globalen Kommunikation stellt eine große Herausforderung für die Nutzung der daraus resultierenden Potentiale dar.

Heute wird mit dem Ausbau des Unicode-Standards die für die nächsten Jahrzehnte gültige graphotechnische Kommunikationsbasis geschaffen. In diesem Prozeß treten gravierende Lücken bei der Erschließung von Zeichen und Zeichengruppen zutage. Der methodische Nachholbedarf wird daran ersichtlich, daß Softwaretechnik und Sprachwissenschaft allein dieser Aufgabe kaum gewachsen sind.

Die Notwendigkeit einer allgemeinen und systematischen Erforschung der Zeichen der Welt – über die großen etablierten Schriftsysteme hinaus –, ist zu einer dringenden Aufgabe geworden.

Die Signographie hat also ein weites Feld anwendungsbezogener Aufgaben vor sich. Auf der anderen Seite sind aber auch die eigenen Grundlagen des Faches sowie sein Verhältnis zu anderen Disziplinen noch zu erarbeiten.

 


Aufgabenstellungen, Ziele und Perspektiven der Signographie in Stichworten

Signographie – Grundlagen

  • Grundfragen: Was ist »graphisch«? Was ist ein Zeichen? Was ist ein Notationssystem?
  • Begriffsdefinitionen, Fachterminologie
  • Methodik
  • Graphetik (Grundformenlehre)

Signographie – interdisziplinär

  • Beschreibung des Verhältnisses zu verwandten Wissenschaften, insbes. der Semiotik
  • Beziehungen zu Schriftwissenschaften (Paläo-, Epi-, Typographie u.a.)
  • Beziehungen zu Sprachwissenschaft, Mathematik und Geometrie; Ornamentik, Tektonik
  • Beziehungen zu Kommunikationsdesign, Kunst- u. Kulturgeschichte, Archäologie, Heraldik, Sphragistik, Vexillologie, Symbolik etc.

Signographie – Forschungsgegenstand

  • das Graphische an sich
  • die (graphischen) Zeichen der Welt
  • sämtliche Schriften und Notationssysteme der Welt
  • Theorie und Praxis der Zeichenentstehung, -erzeugung (Praktik), -anwendung

Signographie – Forschungsthemen

  • Was gibt es eigentlich alles für Zeichen?
  • Wie und warum werden Zeichen verwendet?
  • Wie und warum entstehen Zeichen?
  • Wie und warum verändern sich Zeichen?
  • Gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle Aspekte
  • Wozu und wie können Zeichen(systeme) eingesetzt werden?
  • Wie lassen sich zeichengestützte Kommunikationsprozesse verbessern?
  • Wie verändert sich der Zeichengebrauch in der globalisierten Welt?
  • Wie sind Zeichen für die Forschung sinnvoll zu ordenen?
  • … ?

Signographie – Entwicklungsaufgaben

  • Zeichenkonventionen und Zeichensatznormen
  • Zeichensysteme für neue Anwendungen
  • Weiterentwicklung bestehender Zeichen od. Notationssysteme
  • Zeichensätze, Schriften, Font-Software 

Signographie – Arbeitsmittel

  • Zeichensammlungen
  • Archive, Bibliotheken

 

Arbeitskreis Signographie  |  Signographisches Institut  |  Signographie als eigenständiges Fach (SIGNA 1)

 




Letzte Änderung: 23.11.2007 07:48